Loading...
Naturheilkundliche Zahnmedizin 2017-04-27T18:31:52+02:00

Naturheilkundliche Zahnmedizin

Schulzahnmedizin hat nicht auf alle Fragen eine Antwort. Naturheilkunde (Akupunktur und Homöopathie, Schüssler Salze, Bachblüten) ergänzt und unterstützt Ihre Behandlung natürlich.

Ergänzung zur klassischen Behandlung

Der Mensch ist im Idealfall eine gesunde Einheit von Körper, Seele und Geist. Kommt dieses Gleichgewicht durch äußere Einflüsse (z.B. auch chronische Überforderung) aus dem Lot, entwickelt unser Körper Symptome. Jedes Symptom hat eine Ursache und einen Sinn und ist die Antwort des Körpers auf eine innere oder äußere Störung. Missachten wir diesen „Hilferuf“, können sich Krankheiten und seelischer Leidensdruck entwickeln. Spätestens dann ist es an der Zeit, einen aufmerksamen Blick auf uns selbst zu richten, fürsorglich mit der eigenen Person umzugehen und zu schauen, wie der Weg in Richtung Gesundheit aussehen könnte.

Aus dem Blickwinkel dieser komplexen Zusammenhänge haben wir unsere Behandlung durch komplementäre Verfahren erweitert. So können wir Sie unterstützend begleiten auf Ihrem Weg in die Gesundheit und Ihnen helfen, die eigene innere Balance wiederzufinden. Berechtigterweise stellt sich hier die Frage, wie eine Zahnarztpraxis sich dieser Aufgabe stellen kann.

Unsere Zähne und der Zahnhalteapparat werden krank, wenn wir ihnen nicht die nötige Pflege angedeihen lassen. Falsche Ernährung, mangelnde Pflege, Nikotin, Alkohol, Stress, Überlastung, Umweltgifte sind nur einige der Faktoren, die dazu führen, dass Zahnsubstanz zerstört wird, Zahnfleisch und Knochen mit Entzündungen reagieren, dass Muskeln verspannen und Kiefergelenke Probleme bereiten. Über das Meridiansystem ist unser Kauorgan aber auch verbunden mit allen anderen Strukturen unseres Körpers bis hin zu emotionalen Zuständen. Hier gibt es Wechselwirkungen und so kann es passieren, dass sich über diese Verbindungen eine Störung in einem Bereich unseres Körpers oder eine emotionale Dysbalance auf die Zähne projiziert. Dann hat der erkrankte Zahn eine Ventilfunktion und kann nur erfolgreich therapiert werden, wenn man der eigentlichen Störung auf den Grund gegangen ist.

Den ganzen Menschen anzuschauen, nicht nur ein einzelnes Symptom, das ist unser Weg!

Die Naturheilkunde bietet eine große Vielfalt an Behandlungsmethoden, von denen wir in unserer Praxis einige als Ergänzung zur klassischen Zahnbehandlung für Sie bereit halten.

Mit welchen Verfahren arbeiten wir?

Zahnärztliche Akupunktur

Krankheitsbilder aus der Zahnmedizin haben einen Bezug zum gesamten Körper. Aus dieser ganzheitlichen Betrachtungsweise können wir über die Zähne den ganzen menschlichen Organismus erreichen.

Einfachste Anwendung ist das Setzen nur einer Akupunkturnadel am Kinn, um einen bestehenden Würgereiz zu lindern oder gar auszuschalten. Über das Ohr haben wir sowohl Zugang zu den einzelnen Zähnen als auch zu allen Körperstrukturen. Das Ohr repräsentiert ein Mikrosystem, über welches wir Zugang finden zum gesamten Menschen. Über die Ohrakupunktur können Dysbalancen, die eine Heilung im Mundbereich verhindern, ausgeglichen werden.

Sie findet in unserer Praxis außerdem Anwendung zur Schmerzlinderung, Muskelrelaxation, Behandlung von Stress, Überforderung und starker innerer Unruhe.

Zahnärztliche Homöopathie

Wir begleiten unsere klassische zahnärztliche Behandlung auf Ihren Wunsch mit homöopathischen Arzneimitteln. Entdecker der Homöopathie war der deutsche Arzt Dr. Samuel Hahnemann (1755-1843). Leitprinzip seiner Heilkunst ist die Simile-Regel:

Similia similibus curentur!  Ähnliches möge durch Ähnliches geheilt werden!

Erklärend kann man sagen, dasjenige Mittel, das beim Gesunden bestimmte Erscheinungen hervorruft, ist für den Kranken, der unter gleichen Symptomen leidet, das Heilmittel. Homöopathische Mittel werden in unserer Praxis therapiebegleitend eingesetzt bei:

Schüssler Salze

Dr. Wilhelm Heinrich Schüssler (1821-1898) arbeitete als naturheilkundlicher und homöopathischer Arzt in Oldenburg. Er entdeckte, dass Mineralstoffe im Körper nicht nur lebenswichtige Prozesse steuern, sondern dass man sie als Heilmittel bei verschiedenen gesundheitlichen Störungen einsetzen kann. Er ließ Mineralstoffe nach dem homöopathischen Prinzip aufbereiten. Es entstand eine sanfte und wirkungsvolle Therapieform, die mit einer überschaubaren Anzahl an Mitteln auskommt. Wir nutzen diese Salze:

Bachblüten

Dr. Edward Bach (1886-1936) ist der Entdecker der Bachblütentheorie. Er definierte die Krankheit als einen Konflikt zwischen Seele und Gemüt. So setzt die Wirkung der Bachblüten in erster Linie auf der psychischen Ebene an. Ihren Einsatz finden die Bachblüten in unserer Praxis bei der Behandlung von:

  • Angst
  • Unsicherheit
  • Überempfindlichkeit
  • Panik
  • Schock
  • zur psychischen Stabilisierung

Nahrungsergänzungsmittel

Durch Blockaden im Meridiansystem, chronische Erkrankungen, Metall- und Materialintoxikation, seelische Belastungen, Fehlfunktionen, innere und äußere Reizüberflutung kann es in Abhängigkeit der individuellen Konstitution zu einer Schädigung des Organismus und zu Mangelerscheinungen kommen. Hier helfen oft sinnvoll eingesetzte, qualitativ hochwertige Nahrungsergänzungsmittel zum Auffüllen unserer „leeren Speicher“ mit Vitaminen, Spurenelementen und Mineralien. Der Körper wird auf diese Weise in die Lage versetzt, auf bestimmte Therapieformen überhaupt wieder eine Reaktion zu zeigen, aus der Nahrung kommende Stoffe zu verwerten und den Selbstheilungsmechanismus anzukurbeln. Besondere Verwendung finden diese Mittel bei uns:

  • zur Stärkung der Abwehr nach Parodontosebehandlungen
  • zur allgemeinen Abwehrstärkung
  • bei Unverträglichkeitserscheinungen auf Haut und Schleimhaut
  • zur Begleittherapie bei Entgiftung und Ausleitung

Wir arbeiten vorwiegend mit Präparaten, die durch ihre chemische Zusammensetzung eine Verfügbarkeit in den Zellen garantieren.

Wir bemühen uns, Ihnen gluten- und laktosefreie Präparate zu verschreiben.